Sina Coldewey ist Professorin für Klinische Anästhesiologie und Translationale Intensivmedizin

26.09.2020

Seit dem 1. September 2020 ist Sina M. Coldewey, Leiterin der Nachwuchsforschungsgruppe (NWG) "Translational Septomics", Professorin für "Klinische Anästhesiologie und Translationale Intensivmedizin" an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Zeitgleich übernahm sie die Leitung der Sektion für Klinische Anästhesiologie in der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin des Universitätsklinikums Jena, wo sie bereits seit mehreren Jahren als leitende Oberärztin tätig ist.

Prof. Coldewey leitet seit 2017 die NWG Translational Septomics, in deren Fokus Untersuchungen zu molekularen Mechanismen der pathogenvermittelten Organdysfunktion sowie die Entwicklung neuer therapeutischer Strategien beim septischen Multiorganversagen und beim hämolytisch-urämischen Syndrom stehen.
Mit ihrem Team aus Ärzten/innen und Naturwissenschaftlern/innen verbindet sie Grundlagenforschung und klinische Forschung und befördert so die Translation von Forschungsergebnissen aus dem Labor in die Klinik und umgekehrt.

Zurück