Leitung

Dr. Dr. med. Sina Coldewey

Dr. Dr. med. Sina Coldewey

Leitung

Telefon: +49 3641 9-323190, 9-396530

Telefax: +49 3641 9-323102

E-Mail:

Curriculum vitae

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2016 Leiterin der Nachwuchsforschergruppe Translational Septomics am ZIK Septomics
Seit 2015 Projektleiterin, Forschergruppe 1738 (DFG) (www.hhdp.uni-jena.de)
Seit 2015 Projektleiterin, IFB Sepsis und Sepsisfolgen (BMBF) (www.cscc.uniklinikum-jena.de/CSCC.html)
Seit 2014 Juniorprojektleiterin, Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung, Universitätsklinikum Jena (UKJ)
2013 Verleihung des Doctor of Philosophy (PhD), University of London, GB “Novel therapeutic strategies to reduce multiple organ dysfunction in experimental sepsis”
2010 – 2013 Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft und PhD-Studentin, Centre for Translational Medicine & Therapeutics (Leiter: Prof. C. Thiemermann), The William Harvey Research Institute, Queen Mary – University of London, Barts & The London, School of Medicine and Dentistry, GB
2005 Promotion zur Doktorin der Medizin (summa cum laude) „Der Einfluss des rpoS Gens auf die Streßresistenz enterohämorrhagischer Escherichia coli“
2002 – 2005 Medizinische Doktorandin, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene (Direktoren: Prof. D. Bitter- Suermann/Prof. S. Suerbaum), Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

 

Medizinischer Werdegang

Seit 2017 Komm. Leiterin der Sektion Anästhesiologie, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin (KAI), UKJ (www.kai.uniklinikum-jena.de)
Seit 2014 Oberärztin, KAI, UKJ (Direktoren: Prof. K. Reinhart/Prof. M. Bauer)
2010 – 2014 Fachärztin / Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, MHH
2010 Facharztbezeichnung Anästhesiologie
2008 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
2005 – 2010 Assistenzärztin, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, MHH (Direktoren: Prof. S. Piepenbrock/Prof. W. Koppert)
2005 Approbation als Ärztin

 

Auszeichnungen · Ämter · wissenschaftliche Aktivitäten
2015 DGAI-Forschungsstipendium der Fresenius-Stiftung 2015
Seit 2015 Vorstandsmitglied des "Center for Sepsis Control & Care" (CSCC)
Seit 2014 Auditor der European Shock Society
2014 Hanse-Promotionspreis experimentelle Forschung in der Intensiv und Notfallmedizin, Bremen
2013 Günther Schlag Memorial Award der European Shock Society, Wien
2012 DGAI-Preis im Wettbewerb „Freie Vorträge“ des 14. Hauptstadtkongresses der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie, Berlin
2012 New Investigator Travel Award der American Shock Society, Florida
2005 Promotionspreis der Gesellschaft der Freunde der MHH für das Sommersemester 2005

 

Ausgewählte Publikationen

Coldewey SM, Benetti E, Collino M, Pfeilschifter J, Sponholz C, Bauer M, Huwiler A, Thiemermann C. Elevation of serum sphingosine-1-phosphate attenuates impaired cardiac function in experimental sepsis. Sci Rep. 2016, 6:27594. doi: 10.1038/srep27594.

Gobbetti T, Coldewey SM, Chen J, McArthur S, le Faouder P, Cenac N, Flower RJ, Thiemermann C, Perretti M. Nonredundant protective properties of FPR2/ALX in polymicrobial murine sepsis. Proc Natl Acad Sci U S A. 2014, 111(52):18685-90. doi: 10.1073/pnas.1410938111.

Coldewey SM, Rogazzo M, Collino M, Patel NS, Thiemermann C. Inhibition of IκB kinase reduces the multiple organ dysfunction caused by sepsis in the mouse. Dis Model Mech. 2013, 6:1031-42. doi: 10.1242/dmm.012435.

Coldewey SM, Khan AI, Kapoor A, Collino M, Rogazzo M, Brines M, Cerami A, Hall P, Sheaff M, Kieswich JE, Yaqoob MM, Patel NS, Thiemermann C. Erythropoietin attenuates acute kidney dysfunction in murine experimental sepsis by activation of the β-common receptor. Kidney Int. 2013, 84:482-90. doi: 10.1038/ki.2013.118

*Khan A I, *Coldewey SM, Patel NSA, Rogazzo M, Collino M, Yaqoob MM, Radermacher P, Kapoor A, Thiemermann C. Erythropoietin attenuates cardiac dysfunction in experimental sepsis in mice via activation of the beta-common receptor. Dis Model Mech 2013, 6:1021-30. *Joint first authors.